Newsletter BVSK-Rechtaktuell 2022/ KW 19

  • Deckungsgleiche Vorschäden führen nicht zum Anspruchsausschluss
  • Schätzung erforderlicher Mietwagenkosten in der Berufungsinstanz bestätigt, Kosten der Haftungsreduzierung unabhängig vom Bestehen einer Vollkaskoversicherung zum verunfallten Fahrzeug erstattbar, zahlreiche Nebenkosten der Anmietung zugesprochen
  • Keine nochmalige Kürzung der Stundenverrechnungssätze bei Verweis auf eine günstigere Werkstatt
  • Bagatellschadengrenze bei 600,00 €

Newsletter BVSK-Rechtaktuell 2022/ KW 18

  • Desinfektions- und Fahrtkosten nicht erstattungsfähig
  • Honorarvereinbarung nach HB V der BVSK-Honorarbefragung ist nicht erkennbar überhöht
  • Kein Regress gegen Werkstatt nur auf Grundlage eines Prüfberichts
  • Nutzungsausfall für einen Zeitraum von zwei Monaten zwischen Unfall und Reparaturbeginn, fehlende Vorfinanzierungsmöglichkeit des Geschädigten

BVSK-Recht_aktuell-2022_KW_18.pdf 982 KB

Newsletter BVSK-Rechtaktuell 2022/ KW 17

  • AG Gifhorn spricht weitere Unfallschäden (höhere Mietwagenkosten aufgrund verlängerte Mietdauer bzw. restliche Reparaturkosten) zu
  • Abgetretenes Sachverständigenhonorar und Nebenkosten
  • Keine Wartepflicht des Geschädigten auf höheres Restwertangebot des Versicherers
  • Werkstattrisiko liegt beim Schädiger

Newsletter BVSK-Rechtaktuell 2022/ KW 16

  • Sachverständigenhonorar nach BVSK-Honorarbefragung
  • Zahlreiche Schadenersatzpositionen aus Verkehrsunfall bestätigt
  • Werkstattrisiko liegt beim Schädiger, Mietwagenkosten 
  • Werkstattrisiko liegt auch nach Abtretung der Forderung beim Schädiger

BVSK-Recht_aktuell-2022_KW_16.pdf 988 KB

Newsletter BVSK-Rechtaktuell 2022/ KW 15

  • Grundhonorar bei unzutreffend ermittelter Schadenhöhe
  • Zusätzlicher Reparaturaufwand aufgrund notwendiger Corona-Desinfektionsmaßnahmen ist unfallbedingter Schaden und auf Schädigerseite zu erstatten
  • Höhere Mietwagenkosten aufgrund verlängerter Anmietdauer wie auch Kosten des Reparaturablaufplans sind erstattbar
  • Aktivlegitimierte Klägerin erhält vollständige Reparaturkosten und Sachverständigenkosten