Newsletter BVSK-Recht aktuell 2019 / KW 48

  • VW-Abgasproblematik – Selbständiger VW-Händler muss sich Arglist von Mitarbeitern der VW AG nicht zurechnen lassen, Berufung auf Verjährung ist nicht treuwidrig
  • Restlicher Schadenersatz muss komplett gezahlt werden
  • AG Chemnitz spricht weitere Sachverständigenkosten zu und schätzt Mietwagenkosten nach „Fracke“
  • Kosten für Ergänzungsgutachten sind vom Schädiger zu tragen

    BVSK-Recht_aktuell-2019_KW_48.pdf 2 MB

Newsletter BVSK-Recht aktuell 2019 / KW 47

  • Zur Frage der Erforderlichkeit von Beilackierungskosten
  • Schwacke plus Nebenkosten plus Aufschlag bestätigt
  • Voraussetzung der Arglist und Garantieübernahme bei Gewährleistungsausschluss
  • Zur Erstattung einzelner Schadenpositionen bei fiktiver Abrechnung

BVSK-Recht_aktuell-2019_KW_47.pdf 1 MB

Newsletter BVSK-Recht aktuell 2019 / KW 46

  • Abgasskandal – Haftung wegen vorsätzlicher, sittenwidriger Schädigung
  • Montage- und Demontagearbeiten gehören nicht zum Grundhonorar des Sachverständigen
  • AG Brühl spricht restliche Mietwagenkosten zu
  • Anspruch auf Mehrkosten für die Fahrzeugverbringung

BVSK-Recht_aktuell-2019_KW_46.pdf 2 MB

Newsletter BVSK-Recht aktuell 2019 / KW 45

  • Nutzungsausfall bei Kfz-Haftpflichtschaden – verlängerte Ausfalldauer
  • Eigenreparatur des Geschädigten (Werkstatt) – Anspruch auf Unternehmergewinnaufschlag
  • AG Cochem spricht restliche Mietwagen zu und bestätigt den Schwacke-Automietpreisspiegel
  • Grundhonorar und Abtretung sind nicht zu beanstanden

 BVSK-Recht_aktuell-2019_KW_45.pdf 

Newsletter BVSK-Recht aktuell 2019 / KW 44

  • Fahrzeugkauf – Vorlage einer Prüfbescheinigung (zur bestandenen Hauptuntersuchung nach luxemburgischem Recht) führt nicht zur Beschaffenheitsvereinbarung des verkehrssicheren Zustands gemäß StVZO
  • Kein Rücktritt bei unzulässiger Abschalteinrichtung des Motors EA 189 EU5 ohne vorherige Fristsetzung; keine Anfechtung gegenüber dem Autohaus
  • Anspruch auf Erstattung des vollen Wiederbeschaffungsaufwandes
  • BVSK-Honorarbefragung ist taugliche Grundlage für die Bemessung des Sachverständigenhonorars

BVSK-Recht_aktuell-2019_KW_44.pdf 1 MB